Rudi Rhode & Brass-Band: 500 Jahre Utopien

12.06.2021 20:00 – 22:00 Uhr
Münster

Die Kraft der Utopie

Endlich wieder ein Live-Konzert – mit toller jazziger Musik und Songtexten, die die Kraft der Utopie und die Notwendigkeit der Solidarität feiern. Das war die Aufführung von Rudi Rhode + Brass Band mit ihrem Programm „500 Jahre Utopien“ in der Trafostation. Der KulturVerein hätte sich kaum einen besseren Wiedereinstieg in Live-Veranstaltungen wünschen können. Vielen Dank an Rudi Rhode, Wolfgang Buchner und André Enthöfer!

Eine musikalisch-szenische Zeitreise

Seit 500 Jahren entwerfen Menschen ihre Träume von einer besseren Welt – sei es in der Form von Romanen, Projekten, Songs oder Theorien. In einem Gang durch die Jahrhunderte zeichnet das Basta-Theater die Geschichte der Utopien zeitgeschichtlich nach und verdeutlicht: „Eine bessere Welt muss erträumt und erkämpft werden“ (Ernst Bloch). Auch und gerade heute, da unser Planet vor dem Kollaps steht.

Originalzitate von Thomas Morus, Karl Marx, Ernst Bloch, Martin Luther King oder Greta Thunberg wechseln ab mit sachlichen Informationen und utopischen Songs aus der Feder von Rio Reiser, Bob Dylan, John Lennon oder Rudi Rhode. Das Programm gibt einen inhaltlich-künstlerischen Einblick in die Geschichte des uralten Menschheitstraums von einer besseren Welt ohne Oben und Unten und arm und reich; und es macht Mut, die beschwerliche Reise nach Utopia hier und heute zu wagen.

Rudi Rhode: Texte, Theater, Gesang, Akkordeon; Andre Enthöfer: Klarinetten, Saxofone, Loops; Wolfgang Suchner: Bass, Tuba

Vorverkauf 15 Euro (via Mail: f24@f24-kultur.de), Abendkasse 18 Euro

Zum Basta-Theater

Veranstaltungshinweis auf facebook

Ein aktueller negativer Coronatest ist nicht mehr erforderlich.