„Verrückt“ – Philip Strüwer präsentiert abstrakte Malerei

15.01.2022 00:00 Uhr – 25.02.2022 23:59 Uhr
Münster

„Malen ist eine Möglichkeit, meine Gedanken und Vorstellungen für mich und andere sichtbar zu machen“, sagt Philip Strüwer: „In erster Linie male ich, weil es mir Spaß macht.“

Philip Strüwer aus Gütersloh macht in diesem Frühjahr sein Abitur und dürfte damit wohl der bislang jüngste Maler sein, der seine Werke in der F 24 präsentiert.

Schon immer fasziniert davon, wie sich mit einfachen Linien und farbigen Flächen auf einer Leinwand Wirkungen hervorrufen lassen, gilt seine Leidenschaft der gegenstandslosen Malerei: „Bei abstrakter Kunst steht für mich der Effekt im Vordergrund, den das Bild beim Betrachter auslöst, und zwar nicht nur beim ersten, sondern bei jedem weiteren Mal. ­– Mein Ziel ist es, Bilder zu erschaffen, die zum Austausch anregen.“

Philip Strüwers Bilder sind meist eine Mischung aus Spontanität und Planung: „Häufig male ich einfach drauf los. Ich probiere spontan Farben, Techniken und Kontraste aus, die mir in den Sinn kommen. Im Laufe des Malprozesses entwickelt sich dann ein Plan, welchen ich umsetze. So kann es auch vorkommen, dass ich ein Bild häufiger übermale und nochmal von vorne beginne.“

„Verrückt ist für mich der perfekte Ausdruck des Erstaunens und der Verwunderung“, ergänzt Philip Strüwer. Deshalb habe er seiner Ausstellung diesen Titel gegeben – „Verrückt“.

Der Kulturverein der F24 freut sich auf die Ausstellung mit Werken von Philip Strüwer.



WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner