F24 40 / 50

Vor 40 Jahren: Frauenstraße 24 bleibt!

25. März 1981: Vor dem münsterschen Rathaus wird der Ankauf der F24 durch die LEG bekanntgegeben. Foto: Stadtarchiv
Der Vorsitzende des KulturVereins Frauenstraße 24 e.V. – Dr. Joachim Hetscher – trifft am 27.08.2020 ehemalige Hausbesetzer*innen vor dem Haus Frauenstraße 24. Foto: Klaus Woestmann
Der Vorsitzende des KulturVereins Frauenstraße 24 e.V. – Dr. Joachim Hetscher – trifft am 27.08.2020 ehemalige Hausbesetzer*innen vor dem Haus Frauenstraße 24. Foto: Klaus Woestmann
von links nach rechts:
Ernst Kassenbrock (Dipl. Sozialarbeiter u Karikaturist), Constanze Unger (ehem. Leiterin der Akademie für Gestaltung MS u. Künstlerin), Bernd Uppena (ehem. Leiter Kulturbüro Stadt Herten), Volker Böhnlein (Diplom-Psychologe), Ulla Müller (ehem. Lehrerin und Umweltpädagogin), Rita Weißenberg (ehem. Leiterin des Bereichs Weiterbildung der Stadt Unna), ) Joachim Hetscher (Politikwissenschaftler, Redakteur u. Musiker)

Am 25. März 1981 wird es vor Münsters Rathaus bekannt gegeben: Das Haus Frauenstraße 24 wird dem Makler Ernst von der Landesentwicklungsgesellschaft NRW abgekauft. Der drohende Abriss ist abgewendet.

Dass es nach jahrelangem Kampf um das besetzte Haus dazu kam, verdankt sich einer Zuspitzung der Auseinandersetzung in den unmittelbar vorangegangenen Tagen. Zum einen reisen einige SPD-Kommunalpolitiker nach Düsseldorf und tragen dem damaligen Minister für Landes- und Stadtentwicklung Christoph Zöpel die Situation der F 24 vor. Sie zeigen auf, dass eine Problemlösung durch Ankauf des Hauses sehr wohl wirtschaftlich vertretbar zu machen ist. Zöpel veranlasst den unverzüglichen Ankauf des Hauses durch die Landesentwicklungsgesellschaft LEG. Dazu dürfte auch beigetragen haben, dass nur wenige Tage nach dem 25. März, am 28. und 29. März 1981, in Münster der erste bundesweite Hausbesetzerkongress stattfindet, zu dem ca. 800 Aktive aus Besetzerinitiativen in die Stadt kommen.

Zu diesem 40. Jahrestag hatte der KulturVerein zunächst eine vielfältige Veranstaltungsreihe geplant. Angesichts der momentanen Beschränkungen wurden die Veranstaltungen auf den 7. bis 10. Oktober 2021 verlegt.  


7300 Euro Spenden für das Jubiläum der F24: Herzlichen Dank!

Der KulturVerein Frauenstraße 24 e.V. hat eine Fundraisingaktion durchgeführt, um 50 Jahre Besetzung und 40 Jahre Erhalt des Hauses Frauenstraße gebührend feiern zu können. 7300 € sind an Spendengeldern bereits eingegangen. Dafür bedankt sich der Vorstand des KulturVereins sehr herzlich. Wer noch etwas dazu beitragen möchte, findet alle Informationen dazu im Spendenaufruf.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist F24-Faltkarte-montiert_2.jpg
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist F24-Faltkarte-montiert_3.jpg