Günter Gall: "…und reisen quer durch die Zeit"

17.07.2022 16:00 – 18:00 Uhr
Münster

Das Beste aus 50 Jahren Literatur & Musik

Günter Gall ist ein „Barde“ im besten Sinne des Wortes und hat sich in den 50 Bühnenjahren ein breites Oeuvre erarbeitet.  Er singt und spielt unprätentiös seine Lieder, rezitiert & erzählt in altbewährter Art locker und entspannt. Im Jahre 2022 ist der Barde 50 Jahre „unterwegs“.

Gall hat als Sänger plattdeutscher Lieder vom Niederrhein begonnen, stand u.a. mit der legendären Gruppe DÜWELKERMES mehrfach mit H.D. Hüsch auf der Bühne. Schon in den 1970er Jahren hat Günter oft die Frauenstraße 24 mit seinem Gesang bereichert. Auch aus dieser Zeit sind Lieder auf seiner „Jubiläums“-CD „…und reisen quer durch die Zeit“, die einen Querschnitt durch 50 Jahre Liederschaffen und literarische Programme bietet. Neben Liedern von Kästner, Kaléko, Tucholsky, Bellman und Ringelnatz gibt es auch eigene Lieder.  Das älteste Lied auf der CD stammt von der 1978er LP „Ich bin ein freier Mann und singe“, „Leicht Gepäck“ vom Revolutionsdichter Georg Herwegh aus dem Gedichtband „Gedichte eines Lebendigen“ von 1841.

Seit 1961 sitzt zum ersten Mal wieder eine rechtsradikale Partei im Bundestag. Diese Partei hat durch ihre Äußerungen den Antisemitismus und die rechtsradikale Hetze, vornehmlich in der gegenwärtigen Coronazeit, befeuert. Als alter friedensbewegter und bekennender Antifaschist sind auch Beiträge zu diesem Thema im Programm, u.a. von H.D. Hüsch „Das Phänomen“.

Eintritt: 10 Euro



WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner