Internationaler Frauentag: Für das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung

08.03.2020 15:00 – 18:00 Uhr


Zum Internationalem Frauentag laden der DGB Münster und der KulturVerein Frauenstraße 24 zu einer Informationsverantaltung in die KulturKneipe Frauenstraße 24 ein.

Beate Martin, Mitarbeiterin und Leitung bei pro familia Münster, referiert über den historischen und den aktuellen Diskurs zu den §§ 218 und 219.

Im Anschluß an den Vortrag ist Gelegenheit zum Gespräch und Austausch.

„Die Position von pro familia zum Thema „Schwangerschaftsabbruch“ steht in der Tradition der bisherigen Verbandsarbeit. pro familia arbeitet als Verband schon seit Jahrzehnten im Bereich der Sexualpädagogik und Sexualberatung sowie in der medizinischen Versorgung rund um Sexualität und Schwangerschaft. Aus dieser Arbeit kennt pro familia die sehr differenten und komplexen Situationen, in denen sich Frauen befinden, die ungewollt schwanger werden. Dabei stehen die einzelne Frau und ihre individuelle Situation im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Das Selbstbestimmungsrecht der Frau über das Austragen oder den Abbruch einer Schwangerschaft sieht pro familia als einen unabdingbaren Bestandteil der Entscheidung zu verantwortungsvoller Mutterschaft. Deshalb befürwortet pro familia die Haltung, dass nur die Frau selbst, frei von Strafandrohung und staatlicher Einflussnahme, eine Entscheidung treffen kann.“ (Beate Martin)

Der Eintritt ist frei

Veranstaltungshinweis auf facebook