Schöne Feiertage und ein gutes neues Jahr!

Liebe Freundinnen und Freunde der "Frauenstraße 24", wir wünschen euch erholsame Feiertage und alles Gute zum neuen Jahr. Wir hoffen, dass unser Programm des letzten Jahres bei euch Anklang gefunden hat und  freuen uns, euch im nächsten Jahr wieder bei uns begrüßen zu können.

Read more.

---
Das Januar-Programm 2018 im Überblick
---
Paul Wulf muß bleiben

Paul Wulf muß bleiben

              Skulptur von Paul Wulf am Servatiplatz   Die Stadt gehört uns! In der Reihe "Die Stadt gehört uns!" möchten wir an den Ursprung des Kulturvereines Frauenstraße 24 anknüpfen und uns in einer Veranstaltungsreihe mit den Themen Stadt und Wohnen in der Stadt auseinandersetzen. Zum Auftakt dieser Reihe wird mit der Skulptur von Paul …

Read more.

---

Peng! Impro Shorts

Das Erfolgsprogramm von Peng! gibt es natürlich auch im neuem Jahr. Viele kurze, improvisierte Szenen und Ihr führt Regie. Reservierung empfohlen unter peng.impro@gmail.com Eintritt: 0–7 Euro, zahl' was Du willst.

Read more.

---
Lesung und Chansons mit Günter Gall: Erich Kästners 13 Monate

Lesung und Chansons mit Günter Gall: Erich Kästners 13 Monate

    Eine spannende Zeit-Reise nach Erich Kästner (1899, Dresden - 1974, München) "...Nordwind bläst und Südwind weht Und es schneit. Und taut. Und schneit. Und indes - die Zeit vergeht, bleibt uns doch nur eins: die Zeit." (E.K.) Erich Kästner schrieb die "13 Monate" 1955 als ein "Großstädter für Großstädter". Er beschreibt das Jahr in prallen Versen voller Leben, aber …

Read more.

---
Es blitzten die Sterne - Fotoausstellung mit Katharina Stöcker

Es blitzten die Sterne - Fotoausstellung mit Katharina Stöcker

Vernissage: Sonntag 14..01.2018 um 15:00 Uhr.  Zu dem obigem Bild schreibt die Fotografin: „Ich kann, weil ich will, was ich muss.“ Eva-Marie lebt seit 89 Jahren in Berlin. War Opfer des Krieges, der Willkür russischer Besatzung, des ewigen Hungers. Und sie war verdammt wütend. Und ist es noch immer, wenn sie von Situationen erfährt, die ihrem Gerechtigkeitssinn widersprechen. In Gesprächen …

Read more.

---
Irish Folk Session

Irish Folk Session

Musikerinnen und Musiker aus Münster, Osnabrück, Hamm, Essen und von weiter weg treffen sich einmal im Monat in der F24, um zusammen irische traditionelle Musik zu spielen – nicht als Konzert, sondern ungezwungen bei einem Bier oder zweien, mitten unter den anderen Kneipenbesuchern. Hier hört man authentische irische Musik, gespielt auf Flöten, Akkordeons, Fiddles, Trommeln und Gitarren, ohne Noten und spontan, immer live und mit viel …

Read more.

---
Lebensspuren meines Vaters. Eine Rekonstruktion aus dem Holocaust

Lebensspuren meines Vaters. Eine Rekonstruktion aus dem Holocaust

Im Sommer 1943 sollten Paul Hoffmann und Lotte Windmüller in Bielefeld durch den Münsteraner Rabbiner Dr. Julius Voos getraut werden. Doch Anfang März wurden sie alle drei nach Auschwitz deportiert. Nur Paul Hoffmann überlebte. Daniel Hoffmann, sein Sohn, Germanist und Schriftsteller, hat das Schicksal seines Vaters und der Menschen, die ihm nahestanden, in der Zeit des deutschen Faschismus in zwei Büchern rekonstruiert. Sein Vortrag beschäftigt sich jedoch auch …

Read more.