Monatsprogramm Juli

Monatsprogramm Juli

7-2020

Read more.

Markus Boltz: Alles nur Fassade

Der Künstler Markus Boltz präsentiert Gemälde im Stile des abstrakten Expressionismus, die zunächst durch ihre Farbigkeit und Lebendigkeit auffallen. Inhaltlich zeichnet er jedoch ein recht kritisches Bild der heutigen Gesellschaft. Hier werden die Schwächen der Menschen aufgezeigt, die den Zerfall des sozialen Zusammenlebens prägen. In dieser Welt anonymer Gesichter bleibt häufig jeglicher Austausch und Dialog verborgen. Die leeren Gesichtsausdrücke seiner grotesken Fratzen und Wesen verweisen auf einen Zustand, der durch Ignoranz, Oberflächlichkeit und Gleichgültigkeit geprägt ist. Viele Menschen schauen an den heutigen Problemen einfach nur vorbei. Die Maskerade wird zu einer Fassade.

Biergartenwetter, Acryl auf Leinwand

Der Betrachter seiner Kunst wird mit einer spannenden Mischung aus sozialpolitischen Anliegen, satirischen Elementen und einer äußerst expressiven Gestaltungsform konfrontiert.

Der Solist, Acryl auf Leinwand

Vita Markus Boltz:

Markus Boltz, geboren 1970 in Bochum, lebt und arbeitet heute in Dinslaken. Nach dem Fachabitur machte er eine Ausbildung bei der Bank und anschließend eine weitere zum Ausbilder. Er ist heute als Künstler und als pädagogischer Mitarbeiter in der Erwachsenenbildung tätig. Als Achtzehnjähriger begann er sich auf autodidaktische Weise der Malerei zu widmen, um seine eigenen Ideen, Vorstellungen und Emotionen in Bildform festzuhalten. Nach einer längeren Experimentierphase fand er seinen eigenen Malstil und konzentrierte sich seitdem auf einen expressionistischen Stil mit figurativ-abstrakter Malerei sowie die Gestaltung entsprechender Skulpturen.

Eine Vernissage kann leider nicht stattfinden. Wir freuen uns aber eine neue Ausstellung präsentieren zu können.

Zu facebook Ankündigung

 

---

Ausstellung Bea Brn: Female Expressions

Von naturalistisch bis abstrakt: Die Künstlerin Bea Brn präsentiert leuchtende Gemälde voller Lebendigkeit und Lebensfreude. Inspiriert durch die Natürlichkeit und Farbenpracht von Uganda verbindet sie in ihren Werken Natur und Kultur, Erotik, Traum und Wirklichkeit. Im Zentrum steht dabei stets das weibliche Geschlecht. Interessierte erfahren mehr auf www.beabrn.de

Veranstaltungshinweis auf facebook

---

Raus aus der Corona-Krise – aber wie? Wer zahlt die Zeche?

Mit Lucas Zeise

Vortrag und Diskussion

Im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie bricht weltweit das Wirtschaftswachstum ein. Dennoch stürmen die Aktienkurse neuen Höchstständen entgegen. Die Regierungen legen enorme Konjunkturprogramme auf. Aber wem kommen die Milliarden zugute, und wer wird die riesigen Schuldenlasten bezahlen müssen? Kann die Corona-Krise eine Chance für einen sozial-ökologischen Umbau sein?

Das Thema der Veranstaltung sind die ökonomischen Auswirkungen der Corona-Krise und eine Kritik der wirtschaftspolitischen Anworten darauf.

Lucas Zeise wurde bekannt als Mitbegründer der Financial Times Deutschland, mit DKP-Parteibuch. Er war mehr als 20 Jahre lang Finanzjournalist, Ressortleiter bei der „FTD“ und der „Börsen-Zeitung“. Zeise ist Buchautor und stammt aus Frankfurt am Main.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung unter f24@f24-kultur ist zur Teilnahme erforderlich.

Veranstaltungshinweis auf facebook

---

---
Fundraising Workshop

Fundraising Workshop

Die Planungen zum fünfzigsten Jubiläum der Besetzung der Frauenstraße 24 laufen auch unter Corona Bedingungen. Am 20. Juni fand dazu in der Trafostation ein Workshop mit Jan Hindrichs zu möglichen Finanzierungsmöglichkeiten statt. Natürlich mit dem gebührendem Abstand. Der Workshop war der Auftakt für weitere Aktivitäten,, mit denen finanzielle Ressourcen aktiviert werden sollen.

Read more.

---

Erstes Live-Konzert nach der Corona Pause

Am 14.06.2020 startet der KulturVerein mit dem ersten Live-Konzert nach der langen Corona-Pause. Das Konzert mit Lenny López ist ausverkauft. Das mit den Behörden abgestimmte Hygiene Konzept lässt nur 15 Sitzplätze zu. Für 15 Gäste dürfte es das erste Konzerterlebnis seit längerer Zeit werden. Lenny López

Read more.

---

Akturelle Chronologie des KulturVereins Frauenstraße 24 e.V.

Die Arbeitsgruppe, die sich gebildet hat, um Materialien zu sichern, die sich in fast 50 Jahren – seit der Besetzung des Hauses Frauenstraße 24 – angesammelt haben und diesen Bestand unter sehr großem Medienecho an das Stadtarchiv abgegeben hat, arbeitet weiter. In der „Geschichte des Hauses“ kann eine aktuelle Chronologie des KulturVereins Frauenstraße 24 e.V. heruntergeladen werden. Den Link dazu …

Read more.

---

Online-Angebote

In den vergangenen Wochen haben wir unser Online-Angebot ausgeweitet. Das ist kein Ersatz für lebendige Diskussion und Kultur von Angesicht zu Angesicht. Zum einen haben wir damit aber überhaupt eine Möglichkeit, theoretische und kulturelle Angebote zu verbreiten. Zum anderen machen wir damit gegenwärtig die Erfahrung, dass wir Produktionen damit auch einem noch größeren Kreis zu Verfügung stellen können, als dies …

Read more.