“Peng!” – Impro-Theater

Peng-Bild_RGB

Obwohl schon seit Monaten Stammgast im F24 zeigen “Peng!” keine Ermüdungserscheinungen, von schlechter Routine kann nicht Rede sein.

Der Spaß am Spiel von und mit verschiedensten Rollen und Figuren, ihre Energie, die die Akteure aus der Faszination des Improvisierens ziehen, springt jedes Mal auf das Publikum über.  Sie präsentieren improvisiertes Schauspiel jeglicher Art, darunter das klassische Impro-Theater.

Eintritt: 3 €

Singer / Songwriter im F24

IMG_0635Georg Zimmermann

Wie eine Mischung aus klimperndem Tucholsky und deutschem Beatnik singt Zimmermann von Exzessen, skurrilen Gestalten und der Existenz zwischen web 3.0 und Kneipentresen.

Die Debüt-Platte “Schreibmaschine” (Alive, MMS – Okt. `11) glänzte musikalisch mit einem Mix aus Folk, Blues und Punk; die Texte reihen sich ein in das Erbe Rio Reisers oder Stefan Remmlers und stets schimmern Klassiker der Liedermacherkultur wie Kreisler oder Degenhardt durch. Plattentests.de attestierte schon die “Erfindung des Grotesksongs”.

Im Oktober dieses Jahres wird nun das zweite Album “Von Männern & Menschen” auf Vinyl und als digitale Version erscheinen und es nimmt mit viel Charme und Ironie den Menschen unserer Zeit auseinander – mit allem, was ihn ausmacht, anmacht und fertigmacht: Karriere zu machen oder berühmt zu werden, ist ja bekanntlich genauso fragwürdig wie der Kauf eines Hauses am See für die Geliebte oder in den Krieg fürs Vaterland zu ziehen. Eine Lösung ist (noch) nicht in Sicht, aber eins ist klar: „Dass Du Dich wehren musst, wirst Du verstehen“.

Bei Solo-Auftritten gerät das Set von Georg Zimmermann oft in eine mitreißende Mischung aus Kabarett, Folk und Punk, bei der die nationale Lage, die Düsseldorfer Wahlheimat und die Erlebnisse der letzten Nacht lächelnd zusammengeführt werden.

 

T-SpiekermannThorsten Mennebröcker

 

Mennebröcker ist  ein Singer/Songwriter aus Münster, der seit den frühen Neunzigern unterwegs ist mit Bands wie “Die Sturmschäden”.

Im Umfeld der sogenannten “Hamburger Schule”, inspirierte er solo, damals noch als “Dörte”, wissentlich unwissentlich das, was mit deutschen Texten Erfolg hatte und Fussballhymnen und Geschichte schrieb. Unterm Underground, geheimer Geheimtip und live alles andere als gecoverte Momente!

Für Freunde von “Bonnie Prince Billy”, “Bernd Begemann” und “Die Regierung”.

Eintritt: 6 €