Veranstaltungsarchiv

So
29.03.2020
16:00 Uhr
Impro-Theater

Peng! Impro-Shorts / Abgesagt!

»Impro-Shorts« – viele kurze Spiele und Ihr führt Regie. Die Hütte kann voll werden! Wir empfehlen eine Platzreservierung bis spätestens 11 Uhr am Auftrittstag unter: peng.impro@gmail.com.  
Für weitere Informationen bitte klicken
Mo
23.03.2020
20:00 Uhr
Politisches

Die Stadt gehört uns! – LEG-Mieterinitiative und Housing Action Day 28.3. / Abgesagt!

Für weitere Informationen bitte klicken
Sa
21.03.2020
19:00 Uhr
Theater

Der Putsch / Der kleine Bühnenboden / Abgesagt!

Veranstaltungsort: Der kleine Bühnenboden, Schillerstraße 48a, 48155 Münster

Theaterstück zum 100. Jahrestag des Kapp-Putsches und der roten Ruhrbewegung

Anschließend Diskussion unter Mitwirkung des DGB Münsterland
Der Kapp-Putsch im März 1920 führt die zerstrittenen Arbeiterparteien wieder zusammen. Sie treten in den Generalstreik und besiegen einrückende Freikorps.

Es bilden sich Aktionsausschüsse, Vollzugsräte und die Rote Ruhrarmee. Doch mit dem Ende des Militärputsches ist es auch mit der Einheit der Arbeiter wieder vorbei. Schließlich marschieren Reichswehr und Freikorps von Münster aus ins Ruhrgebiet ein und schießen die Aufständischen zusammen. Unterstützt werden die Soldaten von Studenten der Uni Münster.

Das Stück ist nah an den tatsächlichen Ereignissen und zeigt erschütternde Parallelen zur Gegenwart auf.

Dauer: ca. 90 Minuten, keine Pause
Es spielen: Günther Freitag, Annika Rosendahl, Franz Tophof, Caro Walber, Karl Westphal u.a.
Autor: Gerhard Schepper
Regie: Simone Lamski
Veranstalter: B-Art

Eintrittskarten gibt es hier: https://www.derkleinebuehnenboden.de/

gefördert durch: DGB Stadtverband Münster, Stadt Münster Kulturamt und dem KulturVerein Frauenstraße 24

Veranstaltungshinweis auf facebook

Für weitere Informationen bitte klicken
Sa
21.03.2020
16:00 Uhr
Konzert

Luftruinen-Festival für kulturelle Vielfalt, Teil 2 / Abgesagt!

DIE OUTDOOR SAISON IST ERÖFFNET!

An und auf der Rampe der B-Side steigt das Luftruinen-Festival 2020 für kulturelle Vielfalt! UNSERE STADT IST BUNT, NICHT BLAU-BRAUN.

DIESMAL MIT:

Ronja Maltzahn & Band
Kaum Ein Vogel
FRINK
Die Fabelstapler
Pure Imagination
Pit Budde
Duo Contraviento
Klaus der Geiger / Marius Peters
und Martje Saljé / Clemens August

Moderation: Marian Heuser alias Peter Panisch (Culture Corner – Open Stage) und Jörg Siegert

EINTRITT FREI – UM SPENDE WIRD GEBETEN

Veranstaltungshinweis auf facebook

Für weitere Informationen bitte klicken
Fr
20.03.2020
19:00 Uhr
Theater

Der Putsch / Der kleine Bühnenboden / Abgesagt!

Veranstaltungsort: Der kleine Bühnenboden, Schillerstraße 48a, 48155 Münster

Theaterstück zum 100. Jahrestag des Kapp-Putsches und der roten Ruhrbewegung

Anschließend Diskussion unter Mitwirkung des DGB Münsterland
Der Kapp-Putsch im März 1920 führt die zerstrittenen Arbeiterparteien wieder zusammen. Sie treten in den Generalstreik und besiegen einrückende Freikorps.

Es bilden sich Aktionsausschüsse, Vollzugsräte und die Rote Ruhrarmee. Doch mit dem Ende des Militärputsches ist es auch mit der Einheit der Arbeiter wieder vorbei. Schließlich marschieren Reichswehr und Freikorps von Münster aus ins Ruhrgebiet ein und schießen die Aufständischen zusammen. Unterstützt werden die Soldaten von Studenten der Uni Münster.

Das Stück ist nah an den tatsächlichen Ereignissen und zeigt erschütternde Parallelen zur Gegenwart auf.

Dauer: ca. 90 Minuten, keine Pause
Es spielen: Günther Freitag, Annika Rosendahl, Franz Tophof, Caro Walber, Karl Westphal u.a.
Autor: Gerhard Schepper
Regie: Simone Lamski
Veranstalter: B-Art

Eintrittskarten gibt es hier: https://www.derkleinebuehnenboden.de/

gefördert durch: DGB Stadtverband Münster, Stadt Münster Kulturamt und dem KulturVerein Frauenstraße 24

Veranstaltungshinweis auf facebook

Für weitere Informationen bitte klicken
Do
19.03.2020
19:00 Uhr
Theater

Der Putsch (Premiere) / Der kleine Bühnenboden / Abgesagt!

Veranstaltungsort: Der kleine Bühnenboden, Schillerstraße 48a, 48155 Münster

Theaterstück zum 100. Jahrestag des Kapp-Putsches und der roten Ruhrbewegung

Anschließend Diskussion unter Mitwirkung des DGB Münsterland
Der Kapp-Putsch im März 1920 führt die zerstrittenen Arbeiterparteien wieder zusammen. Sie treten in den Generalstreik und besiegen einrückende Freikorps.

Es bilden sich Aktionsausschüsse, Vollzugsräte und die Rote Ruhrarmee. Doch mit dem Ende des Militärputsches ist es auch mit der Einheit der Arbeiter wieder vorbei. Schließlich marschieren Reichswehr und Freikorps von Münster aus ins Ruhrgebiet ein und schießen die Aufständischen zusammen. Unterstützt werden die Soldaten von Studenten der Uni Münster.

Das Stück ist nah an den tatsächlichen Ereignissen und zeigt erschütternde Parallelen zur Gegenwart auf.

Dauer: ca. 90 Minuten, keine Pause
Es spielen: Günther Freitag, Annika Rosendahl, Franz Tophof, Caro Walber, Karl Westphal u.a.
Autor: Gerhard Schepper
Regie: Simone Lamski
Veranstalter: B-Art

Eintrittskarten gibt es hier: https://www.derkleinebuehnenboden.de/

gefördert durch: DGB Stadtverband Münster, Stadt Münster Kulturamt und dem KulturVerein Frauenstraße 24

Veranstaltungshinweis auf facebook

Für weitere Informationen bitte klicken
Di
10.03.2020
19:00 Uhr
Konzert

Irish Folk Session

Musikerinnen und Musiker aus Münster, Osnabrück, Hamm, Essen und von weiter weg treffen sich einmal im Monat in der F24, um zusammen traditionelle irische Musik zu spielen – nicht als Konzert, sondern ungezwungen bei einem Bier oder zweien, mitten unter den anderen Kneipenbesuchern. Hier hört man authentische irische Musik, gespielt auf Flöten, Akkordeons, Fiddles, Trommeln und Gitarren, ohne Noten und spontan, immer live und mit viel Freude an der Musik, und fühlt sich in einen urigen Pub an der irischen Westküste versetzt. Mitmachen ist ausdrücklich erwünscht!

Zum Veranstaltungshinweis auf Facebook

Für weitere Informationen bitte klicken
So
08.03.2020
19:00 Uhr
Konzert

Musik der Völker: Ahmad Iranpoor – Die Tanbur und ihre Musik

In Münster leben Menschen, aus verschiedensten Nationen, die ihre Kulturen mitgebracht haben. In der Reihe „Musik der Völker“, möchten wir Musikern eine Bühne bieten, um die Musik ihrer Kultur vorzustellen. An einem Abend im Monat wird jeweils eine Gruppe ihre Kultur präsentieren.

Im März beginnt wieder die Reihe „Musik der Völker“ in Zusammenarbeit mit dem Integrationsrat der Stadt Münster. Im ersten Konzert in diesem Jahr stellt Ahmad Iranpoor die Tanbur, eine Langhalslaute, vor, im Zusammenhang mit der Musik der Sufis im Iran. Erläuterungen zur Musik gibt er in englischer Sprache.

Eintritt 5 €, erm. 3 €

Veranstaltungshinweis auf Facebook

Für weitere Informationen bitte klicken
So
08.03.2020
15:00 Uhr
Politisches

Internationaler Frauentag: Für das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung

Zum Internationalem Frauentag laden der DGB Münster und der KulturVerein Frauenstraße 24 zu einer Informationsverantaltung in die KulturKneipe Frauenstraße 24 ein.

Beate Martin, Mitarbeiterin und Leitung bei pro familia Münster, referiert über den historischen und den aktuellen Diskurs zu den §§ 218 und 219.

Im Anschluß an den Vortrag ist Gelegenheit zum Gespräch und Austausch.

„Die Position von pro familia zum Thema „Schwangerschaftsabbruch“ steht in der Tradition der bisherigen Verbandsarbeit. pro familia arbeitet als Verband schon seit Jahrzehnten im Bereich der Sexualpädagogik und Sexualberatung sowie in der medizinischen Versorgung rund um Sexualität und Schwangerschaft. Aus dieser Arbeit kennt pro familia die sehr differenten und komplexen Situationen, in denen sich Frauen befinden, die ungewollt schwanger werden. Dabei stehen die einzelne Frau und ihre individuelle Situation im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Das Selbstbestimmungsrecht der Frau über das Austragen oder den Abbruch einer Schwangerschaft sieht pro familia als einen unabdingbaren Bestandteil der Entscheidung zu verantwortungsvoller Mutterschaft. Deshalb befürwortet pro familia die Haltung, dass nur die Frau selbst, frei von Strafandrohung und staatlicher Einflussnahme, eine Entscheidung treffen kann.“ (Beate Martin)

Der Eintritt ist frei

Veranstaltungshinweis auf facebook

Für weitere Informationen bitte klicken