Erinnern und kämpfen… Chile – 50 Jahre nach der Unidad Popular / ITP

05.02.2020 19:30 – 22:00 Uhr


mit Leo Yañez, Journalist, und Patricia Ramirez, Santiago de Chile

Seit Mitte Oktober überraschen in ganz Chile massive Proteste, an denen Millionen von Menschen klassenübergreifend auf der Straße gegen den neoliberalen Kapitalismus teilnehmen. Man erinnert sich wieder an ein revolutionäres gesellschaftliches Projekt von Würde, Gleichheit und Solidarität: die Unidad Popular. Aber wie geht es weiter? Leo Yanez und Patricia Ramirez aus Chile geben uns ihre Einschätzung des politischen Umbruchs in Chile.

Veranstalter: Institut für Theologie und Politik, AK zu Recht, Interventionistische Linke, Kulturverein F 24

Die Veranstaltung findet an der Uni statt, Raum JO 1, Johannisstraße 4, EG. Eintritt frei.

Veranstaltungshinweisauf facebook