Charles Dickens: Ein Weihnachtslied / Trafostation

21.12.2019 16:00 – 18:00 Uhr


 

Lesung mit Musik

Charles Dickens schrieb sein bekanntestes Werk A Christmas Carol 1843 unter dem Eindruck persönlicher Erfahrungen mit der Kinderarmut und Kinderarbeit im Frühkapitalismus in England. Mit seinem „Weihnachtslied“ wollte er „im Namen der Kinder des armen Mannes … mit dem Vorschlaghammer zuhauen“. Seine gleichermaßen rührende wie flammende Anklage gegen Geiz, Selbstsucht und soziale Ignoranz trug er selbst Anfang der 1850er Jahre im Londoner Eastend bei mehreren Lesungen vor einem Arbeiterpublikum vor.

Wir lesen Dickens´ Weihnachtslied ohne szenische Darstellung in einer gekürzten Fassung. Begleitet wird die Lesung von live gesungenen zeitgenössischen englischen „Christmas Carols“.

Die Veranstaltung ist auch für Kinder ab 12 Jahre geeignet.

Eine Veranstaltung des KulturVereins Frauenstraße 24 e.V. in Zusammenarbeit mit der Trafostation Münster.

Einlass: 15.30 Uhr

Eintritt: Erwachsene: 5 Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei. Die Einnahmen aus der Veranstaltung gehen an https://www.medico.de/rojava/

Die Veranstaltung findet in der Trafostation Münster, Schlaunstraße 15, statt.

Veranstaltungshinweis auf facebook