– Monatsprogramm im Überblick –

  • September
  • So
    01.09.2019
    00:00 Uhr
    bis 18.10.2019 23:59 Uhr
    Ausstellung

    Ausstellung Gamal Kalil: Von Qamishli (Sy) nach Münster

    Die Vernissage ist am Sonntag, den 1. September, um 14:00 Uhr im Veranstaltungsraum der KulturKneipe Frauenstraße 24. Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten der KulturKneipe besucht werden.
    Bild Gamal Kalil
    Gamal, Maler syrisch-kurdischer Herkunft, verarbeitet in seinen Bildern die Erinnerung an die Dörfer seiner früheren Heimat im Norden Syriens, die Erfahrung der Folter, den Bürgerkrieg und sein neues Leben in Deutschland. Nach seiner Flucht aus Syrien gelangte er über Weyhe, nahe Bremen, 1998 nach Münster.
    Bild Gamal Kalil
    Hier entdeckte er seine Leidenschaft für die Malerei. Sie wird für ihn zur Sprache, sich mitzuteilen. In ihm ist, wie er es selber sagt, ein Drang zum Malen. Im Anschluss an die Vernissage wird  Marah Alasaad einen Bildervortrag über ihre Flucht aus Syrien halten. Marah gelang 2015 die Flucht vor dem Krieg in Syrien. Hierüber berichtet sie in Schulen. Vor Monaten waren ihre Bilder, in denen sie auf andere Weise ihre Erfahrungen verarbeitet, in der F24 zu sehen. Veranstaltungshinweis auf facebook
    Für weitere Informationen bitte klicken
  • Oktober
  • Di
    15.10.2019
    20:00 Uhr
    Konzert

    WGF / Klaus der Geiger und Marius Peters: Imma dolla / Trafostation

    Woody Guthrie Festival Münster 2019 in der F24 und der Trafostation Münster

    Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der „Trafostation Münster“ durchgeführt. Veranstaltungsort ist die „Trafostation Münster“ in der Schlaunstraße 15, 48143 Münster

    Die beiden Musiker stellen ihre neue CD „Imma dolla“ vor, mit einem umwerfenden lebendigen Programm u.a. mit der Musik des Teufelsgeigers Niccolò Paganini, Eigenkompositionen und aktuellen politischen Protest-Liedern.

    Klaus der Geiger, einer der bekanntesten Straßenmusiker Deutschlands, für sein Lebenswerk längst schon geehrt, trifft auf einen mit bereits zahlreichen Preisen ausgezeichneten Gitarrist der Kölner Musikszene, Marius Peters. Seit fünf Jahren touren beide zusammen durch ganz Deutschland und spielen auf großen und kleinen Bühnen. Jedes Konzert ist ein besonderes und einzigartiges Erlebnis. Mal begleitet der eine mit seiner Gitarre, mal der andere mit der Geige – dabei entstehen rasante Improvisationen, weitschwingende Melodiebögen, intime Balladen und immer wieder überraschende Klänge.

    Livemitschnitt 1: https://www.youtube.com/watch?v=1QuTm6FIK94

    Abendkasse: 10 Euro / 8 Euro ermäßigt

    Veranstaltungshinweis auf facebook

    Für weitere Informationen bitte klicken
    So
    20.10.2019
    19:00 Uhr
    Konzert

    „LEHTOJÄRVEN HIRVENPÄÄ DUO“ (Finnland) / Trafostation

    Die Deutsch-Finnische Gesellschaft Münster, der KulturVerein Frauenstraße 24 und die Trafostation Münster präsentieren:

    LEHTOJÄRVEN HIRVENPÄÄ DUO“ (Finnland)

    Gibt es auf der ganzen weiten Welt musikalisch etwas Leidenschaftlicheres als finnischen Tango? Nein! Natürlich ist die argentinische Variante viel sportlicher, aber im Land der Moll-Akkorde wird der Tango geschritten statt getanzt, er wird geschmachtet und geschmettert, geliebt und gelitten–Tango ist so tief im finnischen Herzen wie Sauna und Eishockey!

    Jaakko Laitinen ist genau der richtige Mann, um finnischen Tango nicht nur zu singen, sondern zu zelebrieren: Er lebt und leidet diese einzigartige und wundervolle Musik –alte Klassiker und eigene neue Songs, kongenial begleitet vom Akkordeon-Virtuosen Harri Kuusijärvi. Jaakko Laitinen ist international bekannt durch seine Band »Väärä Raha«, mit der er Lappland und den Balkan musikalisch verbindet. Laitinen und Kuusijärvi zelebrieren finnischen Tango auf Weltklasse-Niveau.

    Jaako Laitinen – voc / Harri Kuusijärvi – acc

    Veranstalter: KulturVerein Frauenstraße 24

    Veranstaltungsort: Trafostation Münster, Schlaunstr. 15

    Eintritt frei, Spende am Ausgang erwünscht

    Veranstaltungshinweis auf facebook

    Für weitere Informationen bitte klicken
  • November
  • Di
    05.11.2019
    20:00 Uhr
    Konzert, Theater

    BASTA-THEATER spielt: Die Rio Reiser – Story

    BASTA-THEATER spielt:

    Die Rio Reiser – Story

    Eine Theater-musikalische Revue

    Die Rio Reiser – Story“ ist kein wiederholter Aufguss von alten Scherben-Stücken, sondern ein musikalisch-szenisches Programm über das Leben und Schaffen des faszinierenden Menschen und Musikers Rio Reiser. Und natürlich werden auch 17 seiner bekanntesten Stücke live auf die Bühne gebracht. Ein Muss für alle Rio-Fans, die noch einmal eintauchen wollen in die Zeit der Revolte

    Zwanzig Jahre nach seinem Tod sitzt Rio oben auf seiner Wolke und lässt sein Leben Revue passieren: Die Gründung von Ton Steine Scherben, die Grabenkämpfe innerhalb der Linken, die Anfeindungen seiner Fans, die Probleme als Schwuler in einer homophoben Gesellschaft, die Solokarriere, die Inthronisierung als König von Deutschland und sein plötzlicher Tod – der Schauspieler Rudi Rhode schlüpft in Rios Rolle und holt durch seine authentische Verkörperung den Frontmann der Scherben zurück auf die Bühne. Und bei dieser Reise in die Vergangenheit begegnet Rio zahlreichen Freunden und Widersachern – alle verkörpert durch Rudi Rhode, der im Laufe des Stücks in insgesamt 10 Rollen schlüpft.

    Und natürlich werden die jeweiligen Lebensabschnitte auch musikalisch kommentiert: „Keine Macht für Niemand“, „Macht kaputt was euch kaputtmacht“ oder „Der Traum ist aus“ werden ebenso live gespielt wie Rios schönste Balladen „Junimond“, „Halt dich an deiner Liebe fest“ oder „Für immer und dich“. Naheliegend, dass die Revue dem Publikum auch viel Anlass bietet, über sich selbst und die „wilden 70er und 80er Jahre“ herzhaft zu lachen…

    Dauer: ca. 90 Minuten plus Pause

    Eintritt 12 Euro

    https://basta-theater.de/

    Veranstaltungshinweis auf facebook

    Für weitere Informationen bitte klicken

    Neuigkeiten

    ältere Neuigkeiten…

    Veranstaltungen

    Ausstellung Gamal Kalil: Von Qamishli (Sy) nach Münster

    Die Vernissage ist am Sonntag, den 1. September, um 14:00 Uhr im Veranstaltungsraum der KulturKneipe Frauenstraße 24. Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten der KulturKneipe besucht werden.

    Bild Gamal Kalil

    Gamal, Maler syrisch-kurdischer Herkunft, verarbeitet in seinen Bildern die Erinnerung an die Dörfer seiner früheren Heimat im Norden Syriens, die Erfahrung der Folter, den Bürgerkrieg und sein neues Leben in Deutschland.

    Nach seiner Flucht aus Syrien gelangte er über Weyhe, nahe Bremen, 1998 nach Münster.

    Bild Gamal Kalil

    Hier entdeckte er seine Leidenschaft für die Malerei. Sie wird für ihn zur Sprache, sich mitzuteilen. In ihm ist, wie er es selber sagt, ein Drang zum Malen.

    Im Anschluss an die Vernissage wird  Marah Alasaad einen Bildervortrag über ihre Flucht aus Syrien halten.

    Marah gelang 2015 die Flucht vor dem Krieg in Syrien. Hierüber berichtet sie in Schulen. Vor Monaten waren ihre Bilder, in denen sie auf andere Weise ihre Erfahrungen verarbeitet, in der F24 zu sehen.

    Veranstaltungshinweis auf facebook

    WGF / Klaus der Geiger und Marius Peters: Imma dolla / Trafostation

    Woody Guthrie Festival Münster 2019 in der F24 und der Trafostation Münster

    Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der „Trafostation Münster“ durchgeführt. Veranstaltungsort ist die „Trafostation Münster“ in der Schlaunstraße 15, 48143 Münster

    Die beiden Musiker stellen ihre neue CD „Imma dolla“ vor, mit einem umwerfenden lebendigen Programm u.a. mit der Musik des Teufelsgeigers Niccolò Paganini, Eigenkompositionen und aktuellen politischen Protest-Liedern.

    Klaus der Geiger, einer der bekanntesten Straßenmusiker Deutschlands, für sein Lebenswerk längst schon geehrt, trifft auf einen mit bereits zahlreichen Preisen ausgezeichneten Gitarrist der Kölner Musikszene, Marius Peters. Seit fünf Jahren touren beide zusammen durch ganz Deutschland und spielen auf großen und kleinen Bühnen. Jedes Konzert ist ein besonderes und einzigartiges Erlebnis. Mal begleitet der eine mit seiner Gitarre, mal der andere mit der Geige – dabei entstehen rasante Improvisationen, weitschwingende Melodiebögen, intime Balladen und immer wieder überraschende Klänge.

    Livemitschnitt 1: https://www.youtube.com/watch?v=1QuTm6FIK94

    Abendkasse: 10 Euro / 8 Euro ermäßigt

    Veranstaltungshinweis auf facebook

    "Jovel gekneistert" – Münster und Masematte – Fotogruppe 3zig

    Wer Münster kennt, kennt „Masematte“ – eine geprochene lokale Kunstsprache, die in den ärmeren Vierteln in Münster im 18. und 19. Jahrhundert genutzt wurde und oft als Gaunersprache bezeichnet wurde. Viele der Wortschöpfungen haben es in den heutigen Wortschatz geschafft und werden in Münster gern und oft verwendet.

    Die Fotogruppe „3zig“ hat sich mit dieser Sprache beschäftigt und versucht, sie auf unterschiedlichste Weise fotografisch in Szene zu setzen. Eie Ergebnisse könnt ihr in der Schererie „F24“ kneistern und dabei sogar noch ne Lovine schickern…

    Fotogruppe 3zig

    Fotogruppe 3zig

    Fotogruppe 3zig

    Fotogruppe 3zig

    Vernissage So., 20.10., 15:00 Uhr

    Veranstaltungshinweis auf facebook

    „LEHTOJÄRVEN HIRVENPÄÄ DUO“ (Finnland) / Trafostation

    Die Deutsch-Finnische Gesellschaft Münster, der KulturVerein Frauenstraße 24 und die Trafostation Münster präsentieren:

    LEHTOJÄRVEN HIRVENPÄÄ DUO“ (Finnland)

    Gibt es auf der ganzen weiten Welt musikalisch etwas Leidenschaftlicheres als finnischen Tango? Nein! Natürlich ist die argentinische Variante viel sportlicher, aber im Land der Moll-Akkorde wird der Tango geschritten statt getanzt, er wird geschmachtet und geschmettert, geliebt und gelitten–Tango ist so tief im finnischen Herzen wie Sauna und Eishockey!

    Jaakko Laitinen ist genau der richtige Mann, um finnischen Tango nicht nur zu singen, sondern zu zelebrieren: Er lebt und leidet diese einzigartige und wundervolle Musik –alte Klassiker und eigene neue Songs, kongenial begleitet vom Akkordeon-Virtuosen Harri Kuusijärvi. Jaakko Laitinen ist international bekannt durch seine Band »Väärä Raha«, mit der er Lappland und den Balkan musikalisch verbindet. Laitinen und Kuusijärvi zelebrieren finnischen Tango auf Weltklasse-Niveau.

    Jaako Laitinen – voc / Harri Kuusijärvi – acc

    Veranstalter: KulturVerein Frauenstraße 24

    Veranstaltungsort: Trafostation Münster, Schlaunstr. 15

    Eintritt frei, Spende am Ausgang erwünscht

    Veranstaltungshinweis auf facebook

    Peng! Impro-Shorts

    »Impro-Shorts« – viele kurze Spiele und Ihr führt Regie. Die Hütte kann voll werden! Wir empfehlen eine Platzreservierung bis spätestens 11 Uhr am Auftrittstag unter: peng.impro@gmail.com

    BASTA-THEATER spielt: Die Rio Reiser – Story

    BASTA-THEATER spielt:

    Die Rio Reiser – Story

    Eine Theater-musikalische Revue

    Die Rio Reiser – Story“ ist kein wiederholter Aufguss von alten Scherben-Stücken, sondern ein musikalisch-szenisches Programm über das Leben und Schaffen des faszinierenden Menschen und Musikers Rio Reiser. Und natürlich werden auch 17 seiner bekanntesten Stücke live auf die Bühne gebracht. Ein Muss für alle Rio-Fans, die noch einmal eintauchen wollen in die Zeit der Revolte

    Zwanzig Jahre nach seinem Tod sitzt Rio oben auf seiner Wolke und lässt sein Leben Revue passieren: Die Gründung von Ton Steine Scherben, die Grabenkämpfe innerhalb der Linken, die Anfeindungen seiner Fans, die Probleme als Schwuler in einer homophoben Gesellschaft, die Solokarriere, die Inthronisierung als König von Deutschland und sein plötzlicher Tod – der Schauspieler Rudi Rhode schlüpft in Rios Rolle und holt durch seine authentische Verkörperung den Frontmann der Scherben zurück auf die Bühne. Und bei dieser Reise in die Vergangenheit begegnet Rio zahlreichen Freunden und Widersachern – alle verkörpert durch Rudi Rhode, der im Laufe des Stücks in insgesamt 10 Rollen schlüpft.

    Und natürlich werden die jeweiligen Lebensabschnitte auch musikalisch kommentiert: „Keine Macht für Niemand“, „Macht kaputt was euch kaputtmacht“ oder „Der Traum ist aus“ werden ebenso live gespielt wie Rios schönste Balladen „Junimond“, „Halt dich an deiner Liebe fest“ oder „Für immer und dich“. Naheliegend, dass die Revue dem Publikum auch viel Anlass bietet, über sich selbst und die „wilden 70er und 80er Jahre“ herzhaft zu lachen…

    Dauer: ca. 90 Minuten plus Pause

    Eintritt 12 Euro

    https://basta-theater.de/

    Veranstaltungshinweis auf facebook