Die Schokofahrt – wie aus einer Idee eine Bewegung wird

Ankunft der Schokofahrt auf dem Domplatz

 

Am Gründonnerstag startete die Schokofahrt in Münster, um Schokolade aus Amsterdam emissionsfrei nach Münster zu transportieren. Die Rohstoffe für die Schokolade hatten da schon einenen weiten Weg hinter sich: Die Kakaobohnen wurden mit dem Segelfrachtschiff Tres Hombres zu den Chokomakers nach Amsterdam transprortiert.

Vor zwei Jahren kam eine Gruppe von vier Menschen aus Münster auf die Idee, den Weitertransport der Schokolade per Fahrrad zu übernehmen. Daraus ist eine Bewegung geworden: In diesem Jahr haben mehr als 130 Menschen 18.000 Tafeln Schokolade nach Deutschland transportiert. Nach Münster, aber auch nach München, Kiel und in andere Städte.

Nikolai Wystrychowski, einer der Initiatoren der Schokofahrt ist nach der Ankunft der Schokofahrt in Münster gleich weitergefahren, um die Idee der Schokofahrt mit dem Lastenrad bis nach Berlin zu transportieren.

Wir freuen uns, dass Nikolai in der Frauenstraße 24 darüber berichten wird, wie aus einer guten Idee eine richtig große Bewegung werden kann. Natürlich wird Nikolai auch Schokolade mitbringen!

Zur Einstimmung gibt es einen Vorabbericht eines Schokofahrers auf der Homepage des ADFC, der Mitveranstalter des Vortragsabends ist.

Veranstaltungshinweis auf facebook

Münster am Dienstag